35 Festivals aus 20 Ländern erhalten 1,6 Mio. Euro

Ergebnisse Festival Förderung EACEA-32-2018


Full House: Die glücklichen Preisträger des 31. Filmfest Dresden im April 2019 © Filmfest Dresden
Full House: Die glücklichen Preisträger des 31. Filmfest Dresden im April 2019 © Filmfest Dresden

Filmfestivals sind immer auch Marktplatz, Showbühne und Ort zum Netzwerken, und sie haben der Branche und dem Publikum viel zu bieten. In der aktuellen Förderrunde unterstützt MEDIA 35 Festivals aus 20 Ländern mit über 1,6 Millionen Euro.

Aus Deutschland werden drei Festivals mit insgesamt 121.000 Euro gefördert: Interfilm Berlin erhält 33.000 Euro, FilmFestival Cottbus bekommt 55.000 Euro, und zurück auf der Förderliste ist das Filmfest Dresden, dessen 32. Ausgabe mit 33.000 unterstützt wird.

"Unser Team hat sich sehr über die Zusage der MEDIA-Förderung des Filmfest Dresden 2020 gefreut", so Festivalleiterin Sylke Gottlebe, "mit dieser wichtigen Unterstützung haben wir neuen Rückenwind sowohl für unsere vielseitigen internationalen Filmangebote als auch für innovative Vernetzungsprojekte mit unseren europäischen Partnerinstitutionen." Jedes Jahr im April bringt das Festival an sechs Tagen die besten Kurzfilme aus aller Welt nach Dresden und zieht damit jährlich mehr als 20.000 Besucher*innen an, darunter rund 500 akkreditierte Fachbesucher*innen.

Auch zwei neue Festivals finden sich auf der Förderliste: FIPADOC im französischen Biarritz und CPH:DOX in Kopenhagen. Förderkriterien sind unter anderem ein hoher europäischer Programmanteil in Verbindung mit Initiativen besonders für ein junges Publikum. Wichtig ist ebenfalls, dass Festivals das ganze Jahr über präsent und aktiv sind und mit anderen Festivals kooperieren.

Die Gesamtliste der geförderten Festivals.