Animation Production Day 2019

1. bis 3. Mai 2019 im Rahmen des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart


(c) Reiner Pfisterer, Dominique Brewing (db) und Luzie Marquardt (lm)
(c) Reiner Pfisterer, Dominique Brewing (db) und Luzie Marquardt (lm)

Der bedeutendste auf Animationsprojekte spezialisierte Koproduktions- und Finanzierungsmarkt in Deutschland ist der Animation Prodcution Day (APD). Im letzten Jahr haben 160 Teilnehmer aus 24 Ländern in mehr als 600 Einzelgesprächen über Kooperationen für die ausgewählten Projekte verhandelt. Das Gesamtproduktionsvolumen lag bei ca. 170 Millionen Euro. Ergänzt werden die Einzelgespräche durch die Koproduktionsplattform "Producers for Co-Production" und die APD Konferenz, die Debatten und Herausforderungen der Branche thematisiert.
Bis zum 21. Februar 2019 können Animationsprojekte aus den Bereichen Film, TV-Serie, Mobile Content, Game, Cross- und Transmedia eingereicht werden. Auch Hybridformate, eine Mischung aus Animations- und Realfilm, sind zugelassen. Insgesamt wählt die APDs Jury 45 Projekte für eine Teilnahme an den APDs 2019 aus.
Auch Sender, Vertriebe, Verleiher, Förderer, Verlage und Banken können sich ab jetzt mit dem Online-Formular registrieren.

Rund 40 Prozent der ausgewählten Projekte sind crossmedial angelegt, d.h. sie sind für mehrere Auswertungsarten wie beispielsweise Kino, TV, Online, Game, App oder Buch konzipiert. Unter den 44 auf dem APD 2017 präsentierten Projekten waren 19 deutsche Projekte. Die weiteren 25 Projekte stammten aus Frankreich, Spanien, England, Dänemark, Finnland, Norwegen, Belgien, den Niederlanden, Polen, Litauen, Bulgarien, Rumänien, Mazedonien, der Ukraine, Israel und Australien.

Wer kein eigenes Projekt vorstellen möchte, aber Projekte sucht, an denen er sich als Ko-Produzent oder Dienstleister beteiligen kann, ist bei unserem Programmangebot "Producers for Co-Production" genau richtig. Hier treffen sich auch in diesem Jahr wieder Produzenten, Studios und Service-Produzenten aus den Bereichen Animation, Game, VR und VFX um über Kooperationen zu verhandeln.

Zusätzlich können ab dem 6. Dezember Projekte für den Trickstar Business Award eingereicht werden. Der Business-Preis für die Animationsbranche wird 2019 zum dritten Mal im Rahmen der Animation Production Days durch das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) vergeben. Er ist mit 7500,- € dotiert und zeichnet nationale oder internationale innovative und wegweisende Geschäftsmodelle für Projekte oder Unternehmen der Animationsbranche aus. Wer sein Projekt für die APDs einreicht, ist eingeladen, dieses Projekt auch für den Trickstar Business Award einzureichen. Unternehmen mit einem innovativen Geschäftsmodell können sich ebenfalls um den Trickstar Business bewerben. Anmeldeschluss ist der 1. März 2019.

Termin: 1. bis 3. Mai 2019 im Rahmen des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart
Einreichen bis 21. Februar 2019 für den APD, bis 1. März 2019 für den Trickstar Business Award

Weitere Informationen: www.animationproductiondays.de