Access to Markets


DOK Industry Co Production Meeting
DOK Industry Co Production Meeting

Wer, wie, was?

Einreichtermin: 7.2.2019

6,8 Millionen Euro für Events, Märkte und andere Aktionen

Was wird gefördert?

Als förderfähig werden nur Vorschläge eingestuft, die mindestens eine der folgenden zwei Maßnahmen zum Gegenstand haben:
Aktion 1 - Business-to-Business-(physische-)Märkte für europäische Fachleute im Bereich Audiovisuelles
Aktion 2 - Business-to-Business-Werbeaktivitäten für europäische Werke
Die Aktionen müssen zwischen dem 1. Juli 2019 und dem 30. Juni 2020 beginnen.
Die maximale Laufzeit der Maßnahme beträgt zwölf Monate.

Wer kann beantragen?

Öffentliche Einrichtungen, private Unternehmen sowie Non-Profit-Organisationen aus der audiovisuellen Branche.

Fördersummen

Insgesamt steht ein Budget von 6,8 Millionen Euro zur Verfügung für die Entwicklung von Märkten, Events und anderen Aktivitäten, die zur Verbreitung und Promotion von europäischen audiovisuellen Werken beitragen. Neu ist, dass neben Langfilmen jetzt auch Videogames, TV-Serien, Cross-Media-Projekte und Kurzfilme mit einbezogen werden können.

Es werden maximal 60 Prozent der Kosten gefördert, wenn das Projekt in einem Land stattfindet, das am MEDIA Teilprogramm teilnimmt, bzw. 80 Prozent, wenn die Aktivitäten außerhalb der MEDIA Länder stattfinden.

Bewertung des Antrags

Es werden maximal 100 Punkte nach folgender Gewichtung vergeben:
- 30 Punkte für die Relevanz der Aktion und die europäische Dimension
- 30 Punkte für die Qualität der Aktion (Format, Zielgruppe, Auswahlkriterien, Synergien, Kollaborationen mit anderen Projekten, Machbarkeit, Kosteneffizienz);
- 30 Punkte für die Sichtbarkeit, den Einfluss und die Nachhaltigkeit der Aktion (Einfluss z.B. auf internationale Zirkulation von Filmen, globale Zuschauergruppe etc.);
- 10 Punkte für die Erfahrung und das Potential des Projektteams

Antragsberechtige Länder

Antragsberechtigt im Rahmen dieser Förderlinie sind alle Mitgliedsländer der Europäischen Union. Bitte beachten Sie zu den antragsberechtigten Ländern, die nicht Mitglied in der EU sind, folgende Liste »

Gut zu wissen

Eine Antragstellung ist nur noch mit vorheriger Registrierung auf dem 'Participant Portal' möglich. Registrierte Benutzer erhalten dort den sogenannten PIC, den Participant Identification Code.

Hier geht es zum Portal »

Aufruf EACEA/31/2018

Einreichtermin:
7.2.2019 für Aktionen, die zwischen dem 1. Juli 2019 und dem 30. Juni 2020 starten und maximal 12 Monate laufen.

Download

eForms Anhänge
Weitere Anhänge zur Information

Datenschutz

Helpdesk

Bei technischen Fragen und Problemen mit der eForm, wenden Sie sich bitte an das Helpdesk in Brüssel: eacea-helpdesk(at)ec.europa.eu, Tel.: +32 2 299 0705

Geförderte Projekte