Imagine all the people @ B3 Biennale

Interaktive Installation zum bedingungslosen Grundeinkommen


"Imagine all the People", das ist der Titel einer Installation, die der Stadtkunstverein urban dialogues am 1. Dezember auf der B3 - Biennale des Bewegten Bildes (29.11.-20.12.) in Frankfurt präsentiert Die Installation wurde im Rahmen des Creative Europe geförderten Kooperationsprojekts LABOURGAMES entwickelt, das neue Perspektiven auf das Arbeitssystem in Europa ermöglichen will.

Die Installation thematisiert das bedingungslose Grundeinkommen, die einerseits als Befreiung vom Zwang der Arbeit und als Freikarte in ein sorgenfreies Leben gesehen wird, anderen als verträumte gesellschaftliche Utopie erscheint.

In einem Mix aus Wahlkabine, Pinnwand und Fragestation, können sich die Besucher der B3 dem Thema bedingungsloses Grundeinkommen auf interaktive Weise nähern. Eine Gruppe von Künstlern, Spieleentwicklern und Forschern haben die Installation in Form eines dialogischen Aktionsformats entwickelt. Basierend auf spielerischen Elementen werden die positiven wie negativen Aspekte, Zustimmungen und Widersprüche, Eindrücke und Haltungen der Besucher zum Thema untersucht und gestaltend zusammengefasst.

Die Installation "Imagine all the people" wird in Zusammenarbeit mit den Creative Europe Desks aus NRW, Berlin-Brandenburg und Bonn präsentiert.
B3 Biennale, Four Frankfurt, Junghofstrasse 5-7, Lounge im 2. Stock (Raum N246W)
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen: www.b3biennale.de