Neu im Kino: Die MEDIA geförderten Filme im April 2017


"Nichts zu verschenken" (c) Wild Bunch Germany, "Alles unter Kontrolle" (c) Neue Visionen, "Verleugnung" (c) SquareOne Entertainment/Universum Film
"Nichts zu verschenken" (c) Wild Bunch Germany, "Alles unter Kontrolle" (c) Neue Visionen, "Verleugnung" (c) SquareOne Entertainment/Universum Film

Gleich zwei französische Komödien starten im April in den deutschen Kinos: "Nichts zu verschenken" von Fred Cavayé erzählt von dem Violinisten François Gautier, gespielt vom französischen Kinostar Dany Boon, der nicht nur hervorragend in seinem Fach ist, sondern auch ein Pfennigfuchser, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. In "Alles unter Kontrolle" von Philippe de Chauveron geraten der Polizist José Fernandez und der Flüchtling Karzaoui, der abgeschoben werden soll, gemeinsam auf eine Ferieninsel statt nach Kabul.

Weitere MEDIA geförderte Filme, die im April starten, sind:
"Geschichte einer Liebe - Freya" von Antje Starost und Hans-Helmut Grotjahn,
"Verleugnung"von Mick Jackson mit Rachel Weisz in der Hauptrolle
und "Wrong Elements" das Regie-Debüt des Schriftsteller Jonathan Littell.