KUKI - Das 7. Internationale Kinder- & Jugendkurzfilmfestival Berlin

Ob ganz kurz in zwei Minuten oder über zwanzig Minuten, ob Animations-, Spiel- oder Dokumentarfilm - spannende Programme sollen Kinder und Jugendliche beim 7. Internationalen Kinder- & Jugendkurzfilmfestival Berlin unterhalten, neue Eindrücke vermitteln und zur Diskussion anregen.
Erstmals wurden die Wettbewerbsprogramme für Jugendliche in diesem Jahr nicht mehr allein von Erwachsenen kuratiert, in einem einwöchigen Workshop haben 15 Jugendliche von 12 bis 19 Jahren in den Sommerferien die Programme selbst zusammengestellt.

Zudem gibt es einige Sonderprogramme für die jungen Besucher : Das Umweltprogramm beleuchtet kritisch den Umgang der Menschheit mit Natur und Ressourcen. Im Dokumentarfilmprogramm "Schau auf die Welt" wird das Leben von Kindern und Jugendlichen in besonderen Situationen begleitet. Ein KITA-Programm richtet sich mit bunten Animationsfilmen an ganz kleine Filmfans.
Bei TeenScreen sind die drei Sprachprogramme in Englisch, Französisch und Spanisch (jeweils ab 14 Jahren) besonders für Schulklassen interessant. Die Filme werden im Original mit originalsprachigen Untertiteln präsentiert und bieten eine perfekte Mischung aus Unterhaltung und Lerneffekt, zudem können die Sprachen in ihren verschiedenen Dialekten gehört werden.
Abgerundet wird das Festival am Sonntag, den 16. November 2014 mit der zapf-Familienvorstellung, in der bei freiem Eintritt von Kindern und Jugendlichen gemachte Filme gezeigt werden.
Und auch Mitmachen steht auf dem Programm: In Animations-Workshops produzieren Kinder unter Anleitung italienischer Animationsprofis gemeinsam einen Film. Die Workshops finden im [zapf]TrickTruck statt. Der zum mobilen Filmstudio umgebaute LKW tourt auch ganzjährig durch die Berliner Schulen.

Termin

9. bis 16. November im Filmtheater am Friedrichshain und den Passage Kinos Neukölln

Weitere Informationen: www.interfilm.de