1 Million Euro an deutsche Verleiher

Ergebnisse Distribution Selective, Aufruf 28/2018, 2. Förderrunde


"Alles ausser gewöhnlich" (c) Carole Bethuel / Prokino
"Alles ausser gewöhnlich" (c) Carole Bethuel / Prokino

Ein erfreuliches Ergebnis: In der aktuellen MEDIA Förderrunde erhalten deutsche Verleiher knapp 1 Million Euro und damit die höchste Summe im Ländervergleich. Alle neun von MEDIA mit selektiver Verleihförderung bedachten Filme werden in Deutschland zu sehen sein. Insgesamt vergibt MEDIA in dieser Runde 5,8 Millionen Euro.

MEDIAs selektive Verleihförderung bringt europäische Filme außerhalb ihres Ursprungslandes auf die Leinwände. Neu seit diesem Jahr: Jeweils ein Weltvertrieb koordiniert eine Gruppe von Verleihern pro Film, stellt den Förderantrag in Brüssel und verteilt die Mittel an die Verleihunternehmen.
Die beiden deutschen Weltvertriebe Sola Media und The Match Factory sind Förderempfänger: Sola Media erhält 816.506 Euro und The Match Factory 674.275 Euro.

Folgende acht Verleihunternehmen erhalten 998.835 Euro und damit 17% der Gesamtförderung:

Alamode für "Gomera" von Corneliu Porumboiu (RO) und "Portrait einer jungen Frau in Flammen" von Céline Sciamma (FR)
Arsenal Filmverleih für "A white, white day" von Hlynur Palmason (IS)
NFP für "Sorry we missed you" von Ken Loach (UK)
Pandora für "Der Verräter" von Marco Bellocchio (IT)
Prokino für "Alles außer gewöhnlich" von Eric Toledano und Olivier Nakache (FR)
Splendid für "Dreambuilder" von Kim Hagen Jensen (DK)
Wild Bunch Germany für "Les Misérables" von Ladj Ly (FR)
X Verleih für "Little Joe" von Jessica Hausner (AT)

Die gesamte Förderliste gibt es hier.