3 MEDIA-geförderte Filme beim LUX Prize 2019 nominiert

"God exists - Her Name is Petrunija", "Invisibles" und "Ray & Liz" sind unter den zehn Nominierten


"Ray & Liz" © Rapid Eye Movies
"Ray & Liz" © Rapid Eye Movies

Im Rahmen des Karlovy Vary International Film Festival wurde die Vorauswahl zum diesjährigen LUX Film Prize des Europäischen Parlaments bekanntgegeben. Aus den zehn Nominierten werden im Juli drei Filme ausgewählt, die dann darum konkurrieren, von den Parlamentariern als Gewinner ausgewählt zu werden.

Unter den zehn Titeln der Vorauswahl finden sich auch drei MEDIA geförderte Filme:

"God exists - Her Name is Petrunija" von Teona Strugar Mitevska (Nordmazedonien/Belgien/Slowenien/Kroatien/Frankreich)
"Invisibles" von Louis-Julien Petit (Frankreich)
"Ray & Liz" von Richard Billingham (Großbritannien)

Ende Juli werden die finalen drei Filme aus der Liste von zehn Filmen ausgewählt, die dann in die 24 Amtssprachen der EU untertitelt werden und während der LUX Film Days in mehr als 50 Städte der 28 EU-Mitgliedstaaten reisen.

Mehr Informationen hier