Roads

Von Sebastian Schipper, Studiocanal, ab dem 30. Mai im Kino




Drei Jahre nach dem Erfolg von "Victoria" schickt der preisgekrönte Regisseur Sebastian Schipper in "Roads" zwei Achtzehnjährige auf einen so aufregenden wie bewegenden Trip durch Europa. "Roads" erzählt von der großen Freundschaft zweier Jugendlicher in einer Welt, die sich in einem radikalen Umbruch befindet.

Der 18-jährige Gyllen (Fionn Whitehead) aus London hat das Wohnmobil seines Stiefvaters entwendet und ist dem Familienurlaub in Marokko entflohen, als er zufällig auf den gleichaltrigen William (Stéphane Bak) aus dem Kongo trifft, der versucht, die Grenze nach Europa zu überwinden, um dort seinen verschollenen Bruder zu suchen. In diesem Moment größter Verlorenheit, beschließen die beiden Verbündete zu werden: Angetrieben von jugendlicher Abenteuerlust bahnt sich das ungleiche Paar seinen Weg durch Marokko, Spanien und Frankreich bis nach Calais. Während die Freundschaft und das Vertrauen der jungen Männer zueinander mit jedem Tag wächst, werden sie mit Entscheidungen konfrontiert, die nicht nur ihr eigenes Leben verändern.

Mehr Informationen hier