Der Flohmarkt von Madame Claire

Von Julie Bertuccelli, Neue Visionen Filmverleih, ab dem 2. Mai im Kino



Die legendäre Grande Dame des französischen Kinos, Catherine Deneuve, erorbert an der Seite ihrer Tochter Chiara Mastroianni in "Der Flohmarkt von Madame Claire" die Kinoleinwand zurück. Der Regisseurin Julie Bertuccelli gelingt eine einfühlsame Momentaufnahme von Erinnerungen, die nicht nur die Vergangenheit würdigen, sondern auch eine versöhnliche Zukunft versprechen.

An einem wunderschönen Sommertag wacht in einem kleinen französischen Dorf Madame Claire (Catherine Deneuve) auf - überzeugt davon, dass heute ihr letzter Tag auf Erden sei. Claire beschließt, ihr gesamtes Hab und Gut im Garten ihres großzügigen Landhauses zu verkaufen, von wertvollen Uhren, lieb gewonnenen Antiquitäten bis hin zu handgefertigten Unikaten. Wenn sich schon ihre Erinnerungen mehr und mehr verflüchtigen, benötigt Claire auch ihre ans Herz gewachsenen Möbel und Sammlerstücke nicht mehr - das ganze Dorf kommt bei dem außergewöhnlichen Flohmarkt auf seine Kosten. Von einer alten Freundin alarmiert, kehrt Claires Tochter Marie (Chiara Mastroianni) zum ersten Mal nach 20 Jahren in ihr Zuhause zurück. Doch sie scheint nicht das einzige Gespenst aus der Vergangenheit zu sein, das die exzentrische Dame erneut aufspürt. Mit jeder Erinnerung begegnet Claire nicht nur einem Echo ihrer Jugend und ihrer Liebhaber, sondern tragischen Geheimnissen, unausgesprochenen Differenzen und alten Familiendramen, die erneut zum Leben erweckt werden - auf einer aufregenden Reise ins Herz der vergangenen Zeit.

Weitere Informationen unter Neue Visionen Filmverleih