Filmwinter Sachsen: Connecting Talents

Am 14. März 2019 in Dresden


Am Donnerstag, den 14. März 2019 laden der Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg und der Filmverband Sachsen zum traditionellen Filmwinter Sachsen ins Lingnerschloss Dresden.
Ob bei VR, Apps oder Kinofilmen: "Connecting Talents - how to collaborate and coproduce across borders" steht auf dem Programm dieses Filmwinters. So berichten Produzent*innen aus der Region in Case Studies gemeinsam mit ihren internationalen Partnern über die Erfahrungen, die sie bei der grenzübergreifenden Zusammenarbeit gesammelt haben. Zudem sprechen sie über zentrale Punkte und Hürden, die es bei internationalen Koproduktionen zu beachten gilt.

Unter der Moderation von Tina Leeb stellen die Produzentin Katharina Weser von Reynard Films aus Leipzig und der Regisseur Abel Kohen das Projekt "Biolumineszenz" vor. Die Webserie inklusive einer Virtual-Reality-Episode begleitet die Vloggerin Liz Clarke bei ihren Entdeckungen in den Tiefen der Meere. Michaela Pnacekova von Kloos & Co Ost präsentiert gemeinsam mit ihrem kanadischen Koproduzenten Mike Robbins die App PRE-CRIME CALCULATOR. User*innen können sich hierbei in die Welt des "Predictive Policing" versetzen. Und frisch von seiner Weltpremiere bei der 69. Berlinale kommt "Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess" (R. Steven Wouterlood). Der Spielfilm wird von Produzent Marcel Lenz (ostlicht filmproduktion, Weimar) und dem holländischen Koproduzenten Joram Willink (BIND Film & TV) vorgestellt. Der Kinder- und Jugendfilm wurde u.a. von der Mitteldeutschen Medienförderung sowie Creative Europe MEDIA unterstützt und ist das erste Projekt, das aus dem Deutsch-Holländischen Co-Development Fund finanziert wurde.

Termin: 14. März 2019, 11.30-15.30 Uhr
Ort: Lingnerschloss Dresden
Kosten: Der Eintritt ist frei!

Anmeldung und Information: www.filmverband-sachsen.de