• Die Preisträger der 69. Internationalen Filmfestspiele von Cannes (c) A. Thuillier / AFP

    Erfolge für MEDIA Filme in Cannes

  • Das dänische Drama DIE KOMMUNE von Thomas Vinterberg wurde von Creative Europe MEDIA mit insgesamt 630.000 Euro für die Herausbringung im Kino unterstützt (c)

    Neue Aufrufe für den europäischen Filmvertrieb

  • Über 250 Besucher kamen zur diesjährigen APD Konferenz in Stuttgart. Foto: Animation Production Day, Reiner Pfisterer, 2016

    Sarajevo, Sofia, Stuttgart - Förderung für Märkte und Promotion

  • (c) Alamode | StudioCanal Deutschland | Port au Prince Pictures

    Neu im Kino: Die geförderten Filme im Mai 2016

  • Die vierte Zusammenarbeit von Tilda Swinton und Luca Guadagnino:

    3,9 Millionen Euro für europäische Verleiher

Veranstaltungen

Paneldiskussion beim Internationalen Kurzfilmfestival Hamburg 2015 (c) Annika Börm

Genrefilm-Lecture beim Internationalen KurzFilmFestival Hamburg »

Was macht einen guten Genrefilm aus? Schließen sich Genre und Anspruch aus? Wie bedient man ein Genre dramaturgisch, ohne in die Klischeefalle zu tappen? Diesen und weiteren Fragen geht Luke Schiller, Produzent und Tutor für den MEDIA geförderten Drehbuchworkshop "The Film Garage" unter anderem anhand einiger Produktionsbeispiele am 3. Juni in Hamburg nach.

Förderung

Über 250 Besucher kamen zur diesjährigen APD Konferenz in Stuttgart. Foto: Animation Production Day, Reiner Pfisterer, 2016

Sarajevo, Sofia, Stuttgart - Förderung für Märkte und Promotion »

Von Sarajevo über Sofia bis nach Stuttgart - der europäische Film erhält mit Hilfe von Creative Europe MEDIA Schubkraft in Sachen Promotion, Vernetzung und Koproduktion. Mit insgesamt knapp sieben Millionen Euro werden 58 Koproduktionsmärkte, Promotion-Initiativen und Online-Plattformen gefördert, die der Vernetzung der europäischen und internationalen Filmbranche dienen.

Im Kino

Get trained!

Festivals und Märkte

Pitchings beim Holland Film Meeting (c) Creative Europe Desk Niederlande

Holland Film Meeting Co-Production Platform 2016 »

Das holländisch-europäische Koproduktionstreffen bietet Produzenten, Regisseuren und Autoren vom 22. bis zum 25. September 2016 in Utrecht die Möglichkeit, ihre Projekte vorzustellen. Das Projekt muss grundsätzlich als Koproduktion geeignet und regionale Finanzierung muss sichergestellt sein. Anmeldeschluss ist am 1. Juli.

Teilnehmende Länder

Die antragsberechtigten Länder »


Die EU-Mitgliedsländer: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern.

Außerdem: Norwegen, Island, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien und Montenegro.

Antragsberechtigt in den Förderlinien Training, Festivals, Audience Development und Market Access von Creative Europe MEDIA sind: Georgien, Moldawien, die Türkei und die Ukraine.

Antragsberechtigte Länder, die nicht der EU angehören »