• Produktionsgefördert vom WCF Europe:

    1,5 Millionen Euro für International Coproduction Funds

  • THE HERE AFTER von Magnus von Horn erhielt MEDIA Verleihförderung und ist Gewinner bei Scope 100 in Belgien.

    2,3 Millionen Euro für neue Wege zum Publikum

  • MEDIA auf dem Filmfest München 2016

  • Über 250 Besucher kamen zur diesjährigen APD Konferenz in Stuttgart. Foto: Animation Production Day, Reiner Pfisterer, 2016

    Sarajevo, Sofia, Stuttgart - Förderung für Märkte und Promotion

  • Neu im Kino: Die geförderten Filme im Juni 2016

Veranstaltungen

Masterclass mit US-Komödienspezialist Steve Kaplan in München »

Komödie gilt als Königsdisziplin, die nur den wenigsten gelingt. Dabei gibt es gerade in diesem Genre Regeln und Mechanismen, die die Komik auf die Spitze treiben können. Was tun also, wenn keiner lacht? Der US-Komödienspezialist Steve Kaplan analysiert am was Komödien erfolgreich macht, warum manche nicht funktionieren und zeigt, wo man ansetzt, wenn das Drehbuch einfach nicht lustig ist.

Förderung

Über 250 Besucher kamen zur diesjährigen APD Konferenz in Stuttgart. Foto: Animation Production Day, Reiner Pfisterer, 2016

Sarajevo, Sofia, Stuttgart - Förderung für Märkte und Promotion »

Von Sarajevo über Sofia bis nach Stuttgart - der europäische Film erhält mit Hilfe von Creative Europe MEDIA Schubkraft in Sachen Promotion, Vernetzung und Koproduktion. Mit insgesamt knapp sieben Millionen Euro werden 58 Koproduktionsmärkte, Promotion-Initiativen und Online-Plattformen gefördert, die der Vernetzung der europäischen und internationalen Filmbranche dienen.

Im Kino

Get trained!

Festivals und Märkte

(c) International Film Festival Haugesund

Nordic Co-Production and Finance Market and Eurimages Award »

Der Koproduktionsmarkt in Haugesund findet bereits seit mehr als zwanzig Jahren statt. Bewerben können sich Produzenten, die Projekte mit einem Budget von bis zu 1,5 Millionen Euro entwickeln, wobei 30 Prozent bereits finanziert sein sollten. Erstmals wird in diesem Jahr in Haugesund außerdem der mit 50.000 Euro dotierte Eurimages Lab Project Award vergeben.

Teilnehmende Länder

Die antragsberechtigten Länder »


Die EU-Mitgliedsländer: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern.

Außerdem: Norwegen, Island, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien und Montenegro.

Antragsberechtigt in den Förderlinien Training, Festivals, Audience Development und Market Access von Creative Europe MEDIA sind: Georgien, Moldawien, die Türkei und die Ukraine.

Antragsberechtigte Länder, die nicht der EU angehören »