Ausschreibung: Studie zu Urheberrecht und Künstlicher Intelligenz

Die Deadline für die Ausschreibung endet am 3. April 2020


© Christopher Burns
© Christopher Burns

Die Europäische Kommission hat eine Studie über die Chancen und Risiken bei der Nutzung künstlicher Intelligenz durch die Kreativwirtschaft in Europa ausgeschrieben. Zwei Themen stehen dabei im Vordergrund: Die Erhebung von Daten, die dem Urheberrecht unterliegen und die Verwertung dieser Daten durch die Kreativwirtschaft mittels Künstlicher Intelligenz.

Die Studie soll die wirtschaftlichen Auswirkungen der aktuellen Probleme bei der Datenerhebung benennen und einordnen. Untersucht wird, wie neue Technologien dazu beitragen können, die Effizienz und Transparenz bei der Lizensierung von Inhalten und der Verwaltung von Verwertungsrechten zu verbessern.

Darüber hinaus soll die Studie erarbeiten, welche Probleme es einerseits im Zusammenhang von urheberrechtsgeschützten Inhalten bei der Verwertung durch KI gibt und andererseits bei kulturellen Leistungen, die durch Künstliche Intelligenz oder unterstützend durch sie erbracht werden.

Einreichtermin: 3. April 2020

Weitere Informationen finden Sie in der Ausschreibung