MEDIA Filme bei den Oscars 2019

Fünf Filme sind insgesamt 16 Mal nominiert!


Fünf Filme sind insgesamt 16 Mal nominiert im Rennen bei den diesjährigen Academy Awards, die vom MEDIA Programm Unterstützung für die Entwicklung oder den Vertrieb erhielten. "The Favourite" von Yorgos Lanthimos ist in herausragenden zehn Kategorien nominiert, darunter Bester Film, Beste Schauspielerin für Olivia Colman, Beste Regie und Bestes Drehbuch. Der irische Produzent erhielt 50.000 Euro MEDIA Entwicklungsförderung.
"Cold War" von Pawel Pawlikowski wurde in drei Kategorien nominiert, vor allem als bester Regisseur und für den besten nicht-englischsprachigen Film. Die polnisch-französisch-englische Koproduktion erhielt insgesamt 1.148.699 Euro u. a. für den Vertrieb in insgesamt 26 Ländern.

Außerdem in der Kategorie Bester nicht-englischsprachiger Film ist "Werk ohne Autor" von Florian Henckel von Donnersmarck, der eine kleine MEDIA Förderung für die Herausbringung in Portugal erhielt.
Ali Abbasi's "Border" ist nominiert in für einen Preis für Makeup and Hairstyling. Die dänsich-schwedische Koproduktion erhielt 669.707 Euro für den Vertrieb in 28 europäischen Ländern.
Für ihre Rolle in "The Wife" von Bjorn Runge ist außerdem Glenn Close nominiert. Die internationale Koproduktion (GB, DK, SE, CH, US) erhielt 40.000 Euro Förderung im Rahmen der MEDIA Slate Funding sowie 55.930 Euro für die Herausbringung in Belgien und den Niederlanden.
Die Preise werden am 24. Februar 2019 in Los Angeles vergeben.
In den vergangenen Jahren haben bereits folgende MEDIA geförderte Filme Oscars gewonnen, darunter auch "Call me by your name" von Luca Guadagnino, "Amour" von Michael Haneke, "La Grande Bellezza" von Paolo Sorrentino oder "Son of Saul" von László Nemes.

ec.europa.eu