Der neue Aufruf für Selektive Verleihförderung EACEA/28/2018

9,85 Millionen Euro für Kinofilme in ganz Europa


"Cold War - der Breitengrad der Liebe" von Pawel Pawlikowski erhielt MEDIA Verleihförderung in Höhe von 125.000 Euro in der letzten Förderrunde und startet im November in den deutschen Kinos.
(c) Neue Visionen
"Cold War - der Breitengrad der Liebe" von Pawel Pawlikowski erhielt MEDIA Verleihförderung in Höhe von 125.000 Euro in der letzten Förderrunde und startet im November in den deutschen Kinos.
(c) Neue Visionen

Jede Woche starten in Deutschland Filme, deren Herausbringung von MEDIA gefördert wird. Rund 17 Millionen Euro haben deutsche Verleiher und Weltvertriebe in der ersten Halbzeit des MEDIA Programms aus Brüssel erhalten. Für die kommenden beiden Förderrunden stehen jetzt 9,85 Millionen Euro zur Verfügung.

Mindestens sieben Verleiher schlieáen sich zusammen, um einen nicht-nationalen Film in ihrem Land herauszubringen. Eine entscheidende Neuerung ist, dass die Fördermittel in Zukunft an den koordinierenden Weltvertrieb gehen, der sie an die Verleiher auszahlt.
Der Film muss zwischen dem 1. April 2019 und dem 1. Oktober 2020 (erster Einreichtermin)
oder zwischen dem 1. Oktober 2019 und dem 1. April 2021 (zweiter Einreichtermin) herausgebracht werden.

In Deutschland können maximal 150.000 Euro beantragt werden.
Bewertet werden die Anträge nach einem Punktesystem.
Einreichtermine sind der 8. Januar und der 4. Juni 2019.

Den Aufruf und Antragsforumlare gibt es hier: www.creative-europe-desk.de