Rückblick: Licht kann mehr!

Kino-Round Table und Vortrag über den Einsatz von Licht in Kinos im Rahmen der Filmkunstmesse Leipzig 2018


Die von den Creative Europe Desks Deutschland (CEDs) ins Leben gerufene Initiative Hands on Cinema! hat in den vergangen zwei Jahren mit verschiedenen Partnern Kinobetreiber*innen bei der Planung räumlicher und konzeptioneller Veränderung in ihren Lichtspielhäusern unterstützt. Architektur- und Kommunikationsstudierende entwickelten individuelle Konzepte für ausgewählte Kinos.
Als Fortführung der Hands on Cinema!-Initiative veranstalteten die CEDs nun im Rahmen der diesjährigen Filmkunstmesse Leipzig einen Round Table mit den bisherigen Teilnehmerkinos. Neben dem Rückblick auf das, was von den Entwürfen umgesetzt wurde, gab es einen intensiven Austausch mit den Kinoförderern der Länder und der FFA.
Darüber hinaus wurde in diesem Jahr der Schwerpunkt Licht betrachtet:
Auf Einladung der CEDs gab Lichtexperte Jan Wichert von Kardorff Ingenieure Lichtplanung einem Publikum von Kinobetreibern Einblicke in die Gestaltungsmöglichkeiten von Räumen mittels entsprechender Beleuchtung.
Nicht immer müssen es aufwändige Umbaumassnahmen sein, auch mit Lichtkonzepten lässt sich durchaus viel erreichen, selbst für den kleineren Geldbeutel.

Wichtig seien unterschiedliche Lichtmilieus wie helle und dunkle Kontraste, auch eine warme Lichtfarbe kann schon viel Veränderung bringen. "Dim to warm" heisst das Stichwort - Dimmbarkeit ist ratsam für die Anpassung der Stimmung für verschiedenste Funktionen sowie für die unterschiedlichen Tages- und Jahreszeiten. Der Einsatz von Retrofit LED Glühlampen sei zu empfehlen, auch wenn hier die Dimmbarkeit noch Probleme bereitet.

Informationen zu Kardorff Lichtplanung www.kardorff.de