Big Data For a Bigger Audience

Das MEDIA geförderte Projekt "Data-driven Marketing for User Experience Personalization" von EYZ Media


Promotion of European Works online verbindet die ehemaligen MEDIA Förderlinien Online Distribution und Audience Development. Unterstützt werden Projekte zur Bewerbung und Vermarktung von VoD Plattformen, die überwiegend europäische Filme im Angebot haben. Ziel ist es, sowohl die Sichtbarkeit der Filme als auch die Zuschauerzahlen weltweit zu erhöhen.

EYZ Media hat jetzt ein solches Projekt für ihre Plattform Realeyz.de entwickelt: "Data-driven Marketing for User Experience Personalization", dahinter verbirgt sich die Entwicklung von algorithmen-basierten Marketing Tools. Big Data wird genutzt, um neue Märkte zu erschließen und die Anzahl der Abonnenten zu vergrößern. Realeyz hat sich mittlerweile als die Plattform für Indie-Produktionen entwickelt - wer gern Filme abseits der großen US-Anbieter schaut, wird dort fündig. "Neben Festivalfilmen haben wir auch viele Abschlussfilme von Hochschulen im Programm, die jungen Filmemacher*innen stellen also gleichzeitig einen großen Teil unserer Zielgruppe dar,", so CEO Andreas Wildfang. "Unsere Marketingstrategie basiert auf der Bildung einer Filmcommunity. Die User helfen uns zum Beispiel, neue Filme zu lokalisieren. Gleichzeitig wird ihr Sehverhalten genutzt, um weitere Emfpehlungen auszusprechen". Ein zusätzlicher Aspekt bei der Suche nach neuen Filmen seien Auswertungen von Twitter Feeds kulturell relevanter Events wie das Sundance Festival.

Dieses datenbasierte Marketing funktioniert über eine App, die Ende März in den Beta Betrieb gehen soll. Dann kommen auch die Algorithmen zur Anwendung. Wildfang: "Durch die Auswertung der Daten versprechen wir uns zum einen, unser Portfolio unabhängiger europäischer Filme kontinuierlich zu erweitern und zum anderen natürlich, unseren Zuschauerkreis ständig zu vergrößern".

Weitere Informationen zu Realeyz