Neue Förderempfehlungen des WCF Europe

(c) Desvia
(c) Desvia

Der internationale Koproduktionsfonds der Berlinale, World Cinema Fund (WCF), hat die Förderung neuer Projekte bekanntgegeben. Darunter sind vier Projekte, die durch die Produktionsförderung der von Creative Europe MEDIA geförderten Initiative WCF Europe unterstützt werden.

Weldi, Regie: Mohamed Ben Attia (Tunesien). Produktion: Nomadis Images (Tunesien) und Les Films du Fleuve (Belgien). Spielfilm. Fördersumme: 40.000 €. Regisseur Mohamed Ben Attia hatte für sein Spielfilmdebüt Inhebbek Hedi den GWFF Preis für den besten Erstlingsfilm bei der Berlinale 2016 gewonnen.


Overgod, Regie: Gabriel Mascaro (Brasilien). Produktion: Desvia (Brasilien) und Snowglobe (Dänemark). Spielfilm. Fördersumme: 60.000 €.
Das Projekt wurde für den Berlinale Co-Production Market 2015 ausgewählt


Muere, Monstruo, Muere!, Regie: Alejandro Fadel (Argentinien). Produktion: La Unión de los Ríos (Argentinien) und Rouge International (Frankreich). Spielfilm. Fördersumme: 40.000 €.
Das Projekt wurde für den Berlinale Co-Production Market 2017 ausgewählt.


Amal, Regie: Mohamed Siam (Ägypten). Produktion: Artkhana (Ägypten) und Andolfi Films (Frankreich). Dokumentarfilm. Fördersumme: 30.000 €. Regisseur Mohamed Siam ist Berlinale Talents Alumnus (2012).

Alle Förderentscheidungen des World Cinema Fund