Studie zu MEDIA geförderten Weiterbildungen veröffentlicht


"Contribution of the Creative Europe Programme to fostering Creativity and Skills, Development in the Audiovisual Sector", so heißt eine von der Europäischen Kommission veröffentlichte, neue Studie, in der die Ergebnisse einer Untersuchung der Relevanz, Effizienz und Effektivität des MEDIA Training-Programms vorgestellt werden.

Insgesamt kommt die Studie zu einem sehr positiven Ergebnis, vor allem die Vielschichtigkeit des Programms wird gelobt und die supranationale Ausrichtung der Kurse, bei denen meist Teilnehmer und Experten aus mehreren europäischen Ländern zusammenkommen. Die Weiterbildungen seien zudem sehr personalisiert und individualisiert. Doch es gibt auch Kritik: Empfohlen wird eine stärkere Annäherung an die "policy goals" der DG Connect, eine stärkere Konzentration auf Innovationen und auf ein junges Publikum.

Die Ergebnisse der Studie sollen in die Entwicklung der Förderlinie in den kommenden Jahren einfließen.

Zusammenfassung der Studie in Englisch: creative-europe-desk.de

Weitere Infos und die vollständige Studie zum Downlaod: ec.europa.eu