Acht MEDIA Filme für LOLAS nominiert

Im Rennen um die LOLAS 2017 gehen gleich acht MEDIA geförderte Filme mit insgesamt 27 Nominierungen an den Start. Die Verleihung des Deutschen Filmpreises findet am 28. April 2017 in einer feierlichen Gala im Palais am Funkturm in Berlin statt.

Nominiert sind die MEDIA geförderten Film:

Programmfüllender Spielfilm
24 WOCHEN von Anne Zohra Berrached (Melanie Berke, Tobias Büchner, Thomas Kufus /zero one film)
TONI ERDMANN von Maren Ade (Janine Jackowski, Jonas Dornbach, Maren Ade /Komplizen Film)
TSCHICK von Fatih Akin (Marco Mehlitz / Lago Film GmbH).

Bester Programmfüllender Dokumentarfilm
NO LAND'S SONG von Ayat Najafi (Gunter Hanfgarn, Rouven Rech, Teresa Renn /Hanfgarn & Ufer, Torero Film, Chaz Productions).

Bestes Drehbuch
TONI ERDMANN
24 WOCHEN

Beste Regie
Maren Ade für TONI ERDMANN,
Anne Zohra Berrached für 24 WOCHEN
Nicolette Krebitz für WILD

Beste weibliche Hauptrolle
Sandra Hüller TONI ERDMANN, Julia Jentsch 24 WOCHEN
Lilith Stangenberg WILD.

Beste darstellerische Leistung männliche Hauptrolle
Peter Simonischek TONI ERDMANN

Beste weibliche Nebenrolle
Christiane Paul DIE WELT DER WUNDERLICHS
Beste männliche Nebenrolle
Martin Feifel DIE WELT DER WUNDERLICHS
Georg Friedrich WILD

Beste Kamera
Rainer Klausmann TSCHICK
Reinhold Vorschneider WILD

Bester Schnitt
Andrew Bird TSCHICK
Bettina Böhler WILD
Heike Parplies TONI ERDMANN
Bestes Szenenbild
Christoph Kanter NEBEL IM AUGUST

Bestes Kostümbild
Chris Pidre, Florence Scholtes MARIE CURIE

Bestes Maskenbild
Waldemar Pokromski MARIE CURIE

Beste Tongestaltung
Rainer Heesch, Martin Steyer, Christoph Schilling WILD
Kai Tebbel, Kai Lüde, Lars Ginzel TSCHICK

Beste Filmmusik
Bruno Coulais MARIE CURIE

Weitere Infos unter www.deutscher-filmpreis.de