Creative Europe MEDIA auf der 66. Berlinale

Mit einem umfangreichen Programm und 20 geförderten Filmen präsentiert sich Creative Europe auf der diesjährigen Berlinale. Die Berlinale Conference und das European Film Forum sind nur zwei der vielfältigen Aktionen rund um MEDIA. Das vollständige Programm dazu gibt es hier », eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

"All about going digital": Die digitale Agenda ist das zentrale Thema der von der Europäischen Kommission veranstalteten Berlinale Conference am Montag, 15. Februar 2016 im Ritz Carlton. Am Nachmittag eröffnet EU-Kommissar Günther Oettinger das European Film Forum, das in Kooperation mit der EFADs (European Film Agency Directors) die Debatte um den digitalen Binnenmarkt in den Fokus rückt.

MEDIA Stand im EFM
Am MEDIA Umbrella auf dem European Film Market sind die Vertreter des Programms aus Brüssel sowie die Kollegen der europäischen Beratungsbüros anzutreffen. Beim Koproduktionstreffen Share Your Slate, organisiert von den deutschen Desks, vernetzen sich in diesem Jahr 19 europäische Produzenten aus zwölf Ländern, die ihre Projekte mit MEDIA Slate Funding entwickeln. Die European Shooting Stars, Berlinale Talents und Co-Production Market sind weitere MEDIA unterstützte Initiativen.

MEDIA geförderte Filme
Im Festivalprogramm laufen 20 unterstützte Filme, davon fünf mit deutscher Beteiligung: Im Wettbewerb JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN (DE/FR/UK) von Vincent Perez und SOY NERO (DE/FR/ME) von Rafi Pitts, in der Sektion Panorama AUF EINMAL (DE/NL/FR) von Asli Özge und im Forum die schwedisch-deutsche Koproduktion THE YARD von Måns Månsson. Weltpremiere in der Sektion Generation Kplus feiert die Koproduktion TED SIEGER'S MOLLY MONSTER - DER KINOFILM (CH/DE/SE) von Ted Sieger, Matthias Bruhn und Michael Ekblad.

Alle Filme mit MEDIA Beteiligung:

Wettbewerb
- DIE KOMMUNE von Thomas Vinterberg (DK/SE/NL)
- QUAND ON A 17 ANS von André Téchiné (FR)
- UNITED STATES OF LOVE von Tomasz Wasilewski (PL/SE)

Außerhalb des Wettbewerbs
- SAINT AMOUR von Benoït Delépine und Gustave Kervern (FR/BE)

Panorama
- LES PREMIERS, LES DERNIERS von Bouli Lanners (FR/BE)
- ALOYS von Tobias Nölle (CH/FR)

Panorama Dokumente
- UNCLE HOWARD von Aaron Brookner (UK/USA)
- BRÜDER DER NACHT von Patric Chiha (AT)
- THE LOVERS AND THE DESPOT von Rob Cannan und Ross Adam (NL)
- STRIKE A POSE von Ester Gould und Reijer Zwaan (NL)

Forum
- ELDORADO XXI von Salomé Lamas (PT/FR)
- LILY LANE von Bence Fliegauf (HU)
- THE YARD von Måns Månsson (SE/DE)

Generation 14plus
- MELLOW MUD von Renārs Vimba (LV)

Berlinale Special
- A SERIOUS GAME von Pernilla August (SE/DK/NO)

Culinary Cinema
- NOMA -MY PERFECT STORM von Pierre Deschamps (UK)

Darüber hinaus sind in dem Programm LOLA@Berlinale, einem gemeinsamen Projekt von Berlinale, Deutscher Filmakademie und German Films 13 Filme zu sehen, die von der MEDIA Förderung profitieren konnten. Darunter DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER von Lars Kraume und HEIDI von Alain Gsponer.

Weitere Informationen zur Berlinale 2016