Frontières 2016

(c) Frontières
(c) Frontières

Der Koproduktionsmarkt Frontières vernetzt die europäische und nordamerikanische Filmbranche und legt einen besonderen Fokus auf den Genrefilm. Seit seiner Gründung 2012 findet der Markt zwei Mal jährlich statt, sowohl in Brüssel im April, als auch im Juli in Montreal.

Die ausgewählten Projekte werden zwischen dem 30. März und 1. April in Brüssel im Rahmen des Brussels International Fantastic Film Festival vorgestellt. Auf dem Programm stehen One-on-One Meetings, Workshops, Panels und Networkingevents. Die Projekte müssen Marktpremieren sein, ein komplettes Script vorweisen können und für eine internationale Koproduktion geeignet sein. Der Produzent oder Regisseur muss Europäer, Kanadier oder US-Amerikaner sein.

Termin: 30. März bis 1. April 2016 in Brüssel, Belgien, 21. bis 24. Juli in Montreal

Weitere Informationen hier